Teile dieses Thema : facebook gplus twitter

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Olympische Sommerspiele 2012
27.07.2012, 19:40
Beitrag #1
Olympische Sommerspiele 2012
Der Judo-Countdown hat begonnen: Österreichs Gegner stehen fest

Mit drei Judoka ist Österreichs Judoteam bei den XXX. Olympischen Spielen 2012 in London vertreten.

Schon am Samstag, 28. Juli, kämpft Ludwig Paischer (-60 kg, Union Raika Flachgau) gegen Jacob Gnahoui aus dem Benin. Es ist der 1. Kampf im olympischen Turnier, Beginn: 0930 Uhr (Ortszeit/MESZ: 10:30). Danach kommt es zum sportlichen Hammer, steht doch die Nummer 1 der Welt, Rishod Sobirov aus Usbekistan als Gegner auf der Matte.

Am Montag, 30. Juli, trifft Sabrina Filzmoser (-57 kg, LZ Multikraft Wels) in der 1. Runde auf die Kanadierin Joliane Melancon (WRL: 19), in Runde 2 auf Hortance Diedhiou (WRL: 33) aus Senegal. Beides lösbare Aufgaben.

Am Dienstag, 31. Juli, folgt auch die dritte Judoka Hilde Drexler (Café + Co. Vienna Samurai) in der Kategorie bis 63kg. Mit Rizlen Zouak (WRL: 27) aus Marokko und auch Alice Schlesinger (WRL: 9) aus Israel stehen lösbare Aufgaben am Programm. Hat doch die Wienerin gegen beide Gegnerinnen schon mehrmals gewonnen. Neu bei diesen Spielen: um in die Hoffnungsrunde aufzusteigen, muss man sich unter die letzten Acht qualifizieren, dafür sind mindestens 2-3 Siege notwendig (abhängig von der Gewichtsklasse).

Judo und London 2012

Die Judobewerbe finden vom 28. Juli bis 3. August im Excel Exhibition und Conference Center statt. Das weltweite Teilnehmerfeld von 387 Athleten kommt aus 135 Nationen (118 qualifiziert, 17 eingeladen), im Detail/Anzahl der SportlerInnen: Afrika (41), Asien (83), Europa (182), Ozeanien (16) sowie Pan-Amerika (65).

Judo, Olympia und Österreich

Mit fünf olympischen Medaillen ist der Judosport einer der erfolgreichsten Sommersportarten in Österreich. Bei den Männer konnten bis dato durch Peter Seisenbacher (1984,1988) 2 x Gold, durch Ludwig Paischer (2008) 1 x Silber und Josef Reiter (1984) 1 x Bronze sowie bei den Frauen durch Claudia Heill (2004) 1 x Silber errungen werden.

Quelle: OEJV

Hier gehts zum Liveticker

Liebe Grüße,
Karin

Kampfsport-Forum.at gibt es auch auf Facebook und Google+

Für alle die Fragen zu Linux/Ubuntu/Windows haben oder Erfahrungen austauschen wollen: pc-rescue.at
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.07.2012, 22:43
Beitrag #2
Re: Olympische Sommerspiele 2012
Ich wünsche den Österreichischen Sportlern alles Gute.

weitere Webprojekte von mir: PC-Rescue.at | American-Football.co

Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat bereits verloren!

Liebe Grüße Neo
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.07.2012, 16:31
Beitrag #3
Re: Olympische Sommerspiele 2012
Ludwig Paischer: “Kurz sammeln, danach neue Ziele”

Österreichs Judoka Nummer 1 Ludwig Paischer (-60kg) ist heute bei den Judo-Wettkämpfen der XXX. Olympischen Spiele in London in der zweiten Runde am Weltranglistenersten Rishod Sobirow aus Usbekistan gescheitert. “Ich habe mich gut vorbereitet, derzeit fühle ich nur Leere”, so der Salzburger kurz nach dem Ausscheiden.
Dabei hat der Wettkampftag sehr motiviert und konzentriert begonnen. Ludwig Paischer (Union Raika Flachgau) gewann den Auftaktkampf gegen den West-Afrikaner Jacob Gnahoui aus dem Benin vorzeitig nach 1:17 Minuten mit Ippon. In Runde 2 wartete nun der Usbeke Rishod Sobirow, Doppelweltmeister von 2010 und 2011, ein wahre Hürde für den Salzburger. Nach langem ausgeglichenen Kampf ging der Traum von Ludwig Paischer leider zu Ende. Nach einem Waza-ari konnte sich der Seewalcher nicht mehr aus der Festhaltetechnik lösen. Lupo Paischer musste sich nach 4:26 Minuten mit Ippon geschlagen geben. “Ich war top motiviert. Der Kampf war lange Zeit sehr ausgeglichen. Er ist ein Top-Athlet. Ich haben dann vielleicht zu viel attackiert, er hat mich dann geworfen. Aus dem ersten Haltegriff bin ich noch raus gekommen, beim zweiten war es dann nicht mehr möglich, er war zu stark”, so Lupos Worte zum Kampf gegen den Usbeken. “Ich brauche nun ein wenig Zeit für mich, Zeit um sich neu zu sammeln, neue Ziel zu setzen und wieder zu attackieren”.
Unterstützung in der Halle gab es nicht nur von zahlreichen österreichischen Fans, sondern auch von Bundeskanzler Werner Fayman und Sportminister Norbert Darabos sowie ÖOC-Präsident Karl Stoss und ÖOC-Generalsekretär Peter Mennel.

Quelle: ÖJV

Liebe Grüße,
Karin

Kampfsport-Forum.at gibt es auch auf Facebook und Google+

Für alle die Fragen zu Linux/Ubuntu/Windows haben oder Erfahrungen austauschen wollen: pc-rescue.at
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.07.2012, 13:39 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.06.2014 21:16 von Karin.)
Beitrag #4
Re: Olympische Sommerspiele 2012
Um den Gruppensieg gegen Pavia

In ihrem Erstrundenkampf gegen die Kanadierin Melancon geriet Sabrina nach 1 Min 10 durch eine Kontertechnik mit Waza-ari in Rückstand, konnte jedoch die daraus entstandene Bodensituation für ihren Spezial-Festhaltegriff nutzen und gewann damit sicher mit Ippon – die Chance lebt!!
Gegen die körperlich starke und schnelle Senegalesin Diedhiou hatte Sabrina mehr Mühe als erwartet. Zunächst kassierte sie ein Shido wegen Inaktivität, dann erzwang sie auch bei ihrer Gegnerin ein Shido. Nach 3 Minuten war es dann endich soweit: Ippon für eine Kontertechnik!
Um den Gruppensieg muss Sabsi nun gegen Automne Pavia / FRA bestehen. Gegen die Französin hat Sabrina 2011 einmal gewonnen und einmal verloren.
Pavia kämpfte sich durch Siege gegen Clark/GBR mit Yuko im Golden Score und Renzi/AUS mit 5 Yuko und Waza-ari für 3 Shido in die Runde drer letzten 8.



“Mission Olympia” für Sabrina Filzmoser

Heute steigt Sabrina Filzmoser ins Olympiageschehen ein. Im 5.Kampf auf ihrer Matte (ca. 11:00 Uhr Österreichische Zeit) trifft “Sabsi” auf Joliane Melancon aus Kanada. Melancon ist Kanadische Meisterin und konnte sich bei den Panamerikanischen Meisterschaften mit Platz 3 in den Medaillenrängen platzieren. Bisher gab es eine direkte Begegnung zwischen Filzmoser und Melancon, die Sabrina 2011 in Moskau gewinnen konnte. Solllte sie den Kampf gewinnen hat sie 11 Kämpfe Pause, ehe sie um ca. 12:15 Uhr auf Hortance Diedhiou aus dem Senegal trifft. Das bisher einzige Aufeinandertreffen mit der 3-fachen Afrika-Meisterin fand anlässlich des Grand Prix´s in Amsterdam 2011 statt. Auch hier gewann Sabrina sicher.

Die Kämpfe sollten auf ORF zu verfolgen sein, im Internet kann man auf
http://www.eurovisionsports.tv/london2012/index.html unter verschiedenen Sendern wählen, Judo sollte vormittags auf Channel 8, die Nachmittagssession auf Channel 5 zu sehen sein.

Quelle: ÖJV

Liebe Grüße,
Karin

Kampfsport-Forum.at gibt es auch auf Facebook und Google+

Für alle die Fragen zu Linux/Ubuntu/Windows haben oder Erfahrungen austauschen wollen: pc-rescue.at
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.07.2012, 19:53
Beitrag #5
Re: Olympische Sommerspiele 2012
London 2012: Platz 7 für Sabrina Filzmoser

In ihrem Erstrundenkampf (-57 kg) gegen die Kanadierin Melancon geriet Sabrina Filzmoser nach 1 Min 10 durch eine Kontertechnik mit Waza-ari in Rückstand, konnte jedoch die daraus entstandene Bodensituation für ihren Spezial-Festhaltegriff nutzen und gewann damit sicher mit Ippon – die Chance lebt!!

Gegen die körperlich starke und schnelle Senegalesin Diedhiou hatte Sabrina mehr Mühe als erwartet. Zunächst kassierte sie ein Shido wegen Inaktivität, dann erzwang sie auch bei ihrer Gegnerin ein Shido. Nach 3 Minuten war es dann endlich soweit: Ippon für eine Kontertechnik!
Um den Gruppensieg muss Sabsi nun gegen Automne Pavia / FRA bestehen. Gegen die Französin hat Sabrina 2011 einmal gewonnen und einmal verloren. Pavia kämpfte sich durch Siege gegen Clark/GBR mit Yuko im Golden Score und Renzi/AUS mit 5 Yuko und Waza-ari für 3 Shido in die Runde der letzten Acht. Nach hartem Kampf musste sich Sabrina im Viertelfinale Automne Pavia geschlagen geben. 2 Yuko für O-Uchi-Gari reichten der Französin, um in das Semifinale einzuziehen. Die Chance auf Bronze lebt für Sabsi aber weiter: zuerst muss sie gegen die Olympiasiegerin von 2008, Giulia Quintavalle gewinnen. Die Italienerin besiegte nach einem Freilos die Koreanerin Kim, verlor aber im Viertelfinale gegen die Japanische Weltranglisten-Erste Kaori Matsumoto mit Waza-ari.

In der Trostrunde war Endstation für Sabrina: nach einem Beinfasser wird sie gegen die Olympiasiegerin disqualifiziert. Somit Platz 7 für die Welserin.

Quelle: ÖJV

Liebe Grüße,
Karin

Kampfsport-Forum.at gibt es auch auf Facebook und Google+

Für alle die Fragen zu Linux/Ubuntu/Windows haben oder Erfahrungen austauschen wollen: pc-rescue.at
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.07.2012, 08:30
Beitrag #6
Re: Olympische Sommerspiele 2012
Den Bericht über Sabrina Filzmoser hast du aber doppelt.
oder bin ich schon komplett gaga

weitere Webprojekte von mir: PC-Rescue.at | American-Football.co

Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat bereits verloren!

Liebe Grüße Neo
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.07.2012, 10:48 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.06.2014 21:17 von Karin.)
Beitrag #7
Re: Olympische Sommerspiele 2012
nein, bist nu ned gaga Big Grin

Ich hab übersehen, dass der ÖJV beim Bericht NACH dem Kampf gegen Pavia einen Teil vom Vorbericht verwendet hat ... kommt davon, wenn man es nur schnell mal zwischendurch macht



Hilde Drexler ausgeschieden

Bei ihrem Olympia-Debut konnte Hilde ihre Erstrundengegnerin Rizlen Zouak aus Marokko besiegen. In einem ausgeglichenen Kampf, in dem Hilde die Aktivere war, gelang ihr 7 Sekunden vor Schluss die entscheidende Yuko-Wertung.
In Runde 2 wartet eine alte Bekannte, Alice Schlesinger. Hilde konnte schon zweimal gegen die Israelin gewinnen, das letzte Duell verlor sie jedoch. Also Daumendrücken!!
Auch den zweiten Kampf gestaltete Hilde offen, leider erhielt sie zwei nicht ganz verständliche Strafen (Shido) und verlor damit knapp den Kampf.
Damit blieb Österreichs Judo erstmals seit Sydney 2000 ohne Edelmetall bei Olympischen Spielen.

Quelle: ÖJV

Liebe Grüße,
Karin

Kampfsport-Forum.at gibt es auch auf Facebook und Google+

Für alle die Fragen zu Linux/Ubuntu/Windows haben oder Erfahrungen austauschen wollen: pc-rescue.at
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.08.2012, 08:33
Beitrag #8
Re: Olympische Sommerspiele 2012
Dachte ichs mir doch. Smile

Naja was solls danke jedenfalls für die tollen Berichte.

weitere Webprojekte von mir: PC-Rescue.at | American-Football.co

Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat bereits verloren!

Liebe Grüße Neo
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.08.2012, 10:19
Beitrag #9
Re: Olympische Sommerspiele 2012
bitte, gern geschehen, bin ja froh, wenn das auch wer liest bzw. interessiert, was ich poste (auch wenns ausnahmsweise sogar doppelt war)

Liebe Grüße,
Karin

Kampfsport-Forum.at gibt es auch auf Facebook und Google+

Für alle die Fragen zu Linux/Ubuntu/Windows haben oder Erfahrungen austauschen wollen: pc-rescue.at
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.08.2012, 11:30
Beitrag #10
Re: Olympische Sommerspiele 2012
London 2012 Resümee – “Qualität im österreichischen Judosport für eine erfolgreiche Zukunft vorhanden”

Die XXX. Olympischen Spiele 2012 in London brachten nach zweimal Silber 2004 in Athen durch Claudia Heill und 2008 in Peking durch Ludwig Paischer keine Medaille für den österreichischen Judosport. Sabrina Filzmoser (-57kg) belegte mit Rang 7 einen Diplomplatz.

“Auch wenn es diesmal nichts mit einer Medaille geworden ist, der österreichische Judosport kann stolz auf seine Sportler sein. Mit Sabrina Filzmoser, Hilde Drexler und Lupo Paischer haben wir drei Judoka, die aufgrund ihrer erbrachten Leistungen ein Teil der Judo-Weltspitze sind. Die guten Nachwuchshoffnungen im Judosport machen mich zuversichtlich, dass wir gemeinsam mit den Routiniers in Zukunft weiterhin hohe Qualität im Judosport bieten können“, so Dr. Hans Paul Kutschera, Präsident des Österreichischen Judoverbandes (ÖJV) in seinem Resümee.

“Diese Spiele haben wiederum deutlich gezeigt, wie knapp die Weltspitze im Judosport zusammen liegt. Sind doch zahlreiche Medaillenkandidaten relativ früh gescheitert. Österreichs Judoka haben aber erneut gezeigt, dass sie mit ihrer Qualifikation, sowie den gebrachten Leistungen, ein Teil der internationalen Elite im Judosport sind. Bei der Vergabe der Medaillen entscheiden im Judosport jedoch nur Kleinigkeiten“, betonte Udo Quellmalz, ÖJV-Bundestrainer.

Obwohl Österreichs Judoka in London keine Medaille gewonnen haben, haben sie den Judosport gut vertreten und auf hohem Niveau gekämpft.

Die Wienerin Hilde Drexler ist bei ihrem Olympia-Debüt in der Klasse bis 63 kg in der zweiten Runde gegen die Israelin Alice Schlesinger ausgeschieden. Konnte Drexler im ersten Kampf gegen die Marokkanerin Rizlen Zouak noch durch eine Yuko-Wertung gewinnen, musste sie sich gegen Schlesinger in einem ausgeglichenen Kampf mit Yuko geschlagen geben. “Olympia war eine Reise wert. Ich habe tolle Erfahrungen gemacht. Ich schaue positiv in meine sportliche Zukunft und freue mich schon auf Rio 2016“, so die 28-jährige Wienerin, die für Café + Co. Vienna Samurai kämpft. “Hilde kann mit ihrer Leistung zufrieden sein. Schon die Grundlage für die Spiele, die Qualifikation und somit die Teilnahme, hat sie sich nach einer Verletzung und intensiver Vorbereitung, wahrhaft erkämpft und verdient. Im ersten Kampf ist die Taktik voll aufgegangen, Hilde konnte die Marokkanerin in Distanz halten und gegen Ende des Kampfes die entscheidende Wertung machen. Im zweiten Kampf gegen die Israelin Schlesinger, wo sie zwei Shido-Bestrafungen erhalten hat, ist ihr leider nicht mehr die entscheidende Wertung zum Sieg gelungen. Schlussendlich ein gute Leistung, die ein Versprechen für die Zukunft ist“, so Klaus Peter Stollberg, Nationaltrainer.

Sabrina Filzmoser (LZ Multikraft Wels), zweifache Europameisterin, ging voll motiviert in das Olympia-Turnier. Den Auftaktkampf gegen die Kanadierin Joliance Melancon gewann sie ebenso mit Ippon wie auch den zweiten Kampf gegen Hortance Diedhiou aus dem Senegal. Um den Gruppensieg in der Kategorie bis 57kg musste sich Filzmoser gegen die Französin Automne Pavia mit zwei Yuko für O-Uchi-Gari geschlagen geben. In der Hoffnungsrunde um die Bronze-Chance ging es dann gegen die Italienierin Giulia Quintavalle, Olympiasiegerin von 2008. “Ich war gut eingestellt. Habe aber zu bald zugepackt“, so die Welserin. Schlussendlich führte der unerlaubte Griff auf das Bein zur Disqualifikation, es blieb beim Platz 7. “Ich bin überhaupt nicht zufrieden. Ich habe wohl die ersten zwei Wettkämpfe gewonnen, dann aber gegen Pavia aus Frankreich und gegen die Italienerin knapp verloren. Der Traum einer olympischen Medaille ist zerplatzt. Es wird nun einige Zeit dauern, einen neuen Weg zu finden“, so Sabrina Filzmoser.

Der Salzburger Ludwig Paischer (Union Raika Flachgau), Silbermedaillengewinner 2008 in Peking, hat in der ersten Runde mit einem Erfolgserlebnis begonnen und den West-Afrikaner Jacob Gnahoui aus dem Benin nach 1:17 Miniten mit Ippon geschlagen. Der zweite Kampf gegen den Usbeken und Weltranglistenersten Rischod Sobirow verlief lange Zeit sehr ausgeglichen. Nachdem sich Lupo nicht mehr aus der zweiten Festhaltetechnik befreien konnte, ging der Kampf nach 4:26 Minuten durch Ippon verloren. „Ich bin gut vorbereitet zu diesen Spielen nach London gekommen. Voll motiviert, war ich überzeugt von einem Kampf zum anderen meinen erfolgreichen Weg zu gehen. Ich werde mich nun sammeln, Kraft und Energie tanken. Danach werde ich entscheiden, wie es mit meiner sportlichen Zukunft weitergeht“, so Lupo Paischer. “Natürlich können wir nicht ganz zufrieden sein. Lupo hat in letzter Zeit aber gezeigt, dass er wieder sportlich auf der Höhe ist. Leider gibt es bei den Spielen keine zweite Chance“, betonte sein Trainer Taro Netzer.

Quelle: ÖJV

Liebe Grüße,
Karin

Kampfsport-Forum.at gibt es auch auf Facebook und Google+

Für alle die Fragen zu Linux/Ubuntu/Windows haben oder Erfahrungen austauschen wollen: pc-rescue.at
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Teile dieses Thema : facebook gplus twitter

Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Weihnachtsgrüße 2012 Karin 8 5.603 29.12.2012 19:08
Letzter Beitrag: SYSTEMA Austria
  10.11.2012 W. Klitschko - Wach Karin 9 4.318 27.11.2012 14:17
Letzter Beitrag: Karin
  17.11.2012 19:00 King of the Ring Karin 1 987 18.11.2012 19:39
Letzter Beitrag: Karin
  8.9.2012 V. Klitschko - Charr Karin 6 3.329 13.09.2012 10:44
Letzter Beitrag: Karin
  14. Juli 2012: Chisora - Haye Karin 13 6.110 16.07.2012 11:30
Letzter Beitrag: Karin
  Judo-EM 2012 Karin 10 5.267 28.04.2012 14:11
Letzter Beitrag: Karin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste